Apioideae

Apioideae ist die größte Unterfamilie innerhalb der Doldenblütler. Sie beinhaltet mehrere tausend Arten, die mit dem Sellerie verwandt sind. Einige davon möchte ich hier vorstellen.

Anthriscus cerefolium (Kerbel )

kerbel

Kerbel eignet sich zum Verfeinern von Gemüsegerichten, Suppen und schmeckt auch in Kräuterquark lecker.

Foeniculum vulgare (Fenchel)

foeniculum vulgare

Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist, wächst Fenchel in meinem Garten gut, allerdings nicht in die Breite sondern nur steil nach oben.

Petroselinum crispum (Petersilie)

petroselinum crispum

Wie auch vom Sellerie, gibt es von der Petersilie verschiedene Sorten. Von denen Blätter oder Wurzeln verwendet werden. Auf dem Bild zusehen sind Sämlinge, ungefähr 1 Woche alt, von einer krausen Sorte.

Aegopodium podagraria (Giersch)

aegopodium podagraria

Hat sich Giersch im Garten niedergelassen hat, macht er sich dort schnell breit. Er ist als „Unkraut“ gefürchtet, wird von Liebhabern als Gemüse geschätzt. Seine jungen Triebe schmecken wie eine Mischung aus Sellerie und Karotte.

Pastinaca sativa (Pastinake)

pastinaca sativa

Dem Giersch ähnlich im Geschmack ist die Pastinake.

Pimpinella anisum (Anis)

pimpinella anisum

Ebenfalls leicht nach Anis schmeckt Estragon. Die beiden Kräuter sind aber nicht verwandt.

Daucus carota (Wilde Möhre)

daucus carota

Die Wilde Möhre ist die Naturform der Mohrrübe. Sie ist bei uns heimisch und zumindest hier im Raum Mannheim häufig anzutreffen.

Astrantia major (Große Sterndolde)

astrantia major

Obwohl sie mit schicken Blüten aufwarten kann, ist die Sterndolde als Zierpflanze nicht sehr bekannt. Es sind rot, rosa und weiß blühende Sorten zu erhalten.

Ligusticum scoticum (Schottischer Liebstöckel)

Ligusticum scoticum

Schmeckt leicht nach Liebstöckel, wird nur ungefähr 50 Zentimeter hoch und wächst mehrjährig. Eignet sich für sonnige Standorte mit gleichmäßig feuchtem Boden. Kann ähnlich gepflegt werden wie Maggikraut: http://maggikraut.com/im-beet/.